25. September: Öffentl. Tagung der Thomas-Müntzer-Gesellschaft

Jahresversammlung der Thomas-Müntzer-Gesellschaft

Am Samstag, dem 25. September, findet ab 10.30 Uhr die jährliche Mitgliederversammlung der Thomas-Müntzer-Gesellschaft im Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche in Mühlhausen statt.

Die Jahrestagung der Thomas-Müntzer-Gesellschaft widmet sich in diesem Jahr der Bedeutung Müntzers in der modernen Prosa. Referentin ist Historikerin und Vereinsmitglied Dr. Marion Dammaschke (Erkner), die sich bereits seit Längerem mit dieser Thematik beschäftigt.

Die Thomas-Müntzer-Gesellschaft wurde 2001 mit dem Ziel gegründet, Leben und Werk des radikalen Reformators Thomas Müntzers im Kontext von Reformation und Bauernkrieg sowie deren Rezeptions­geschichte zu erforschen. Gegenwärtig gehören ihr Historiker, Theologen, Archivare und Interessierte aus Deutschland und acht weiteren europäischen und außereuropäischen Staaten an. Die Jahrestagung der Thomas-Müntzer-Gesellschaft findet in der Regel an einem Wochenende im Mai im Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche in Mühlhausen statt. Aufgrund der Pandemie wurde sie bereits mehrfach verschoben. Eröffnet wird die Versammlung von Fachvorträgen zu einem in der Jahresversammlung des Vorjahres festgelegten Forschungsaspekt, die in erweiterter Fassung in der Schriftenreihe der Gesellschaft publiziert werden.

Die Jahresversammlung ist öffentlich und kostenfrei.

Jahrestagung der Thomas-Müntzer-Gesellschaft
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Sonntag,
25. September 2021
10.30 Uhr

Zurück