Glückliche Rückkehr des Intarsienschrankes

Foto: Renaissanceschrank mit Intarsien von Günter Körber

Glückliche Wiedervereinigung in Mühlhausen

Über 60 Jahre befand sich der einzigartige Intarsienschrank mit Mühlhausen-Motiven an einem unbekannten Ort. Nach einer deutschlandweiten Presseaktion über die Printmedien und Facebook wurde er wiedergefunden und wird nun Teil unserer Dauerausstellung im Kulturhistorischen Museum.
Am 6. April trafen Erbauer und die Erben des Käufers das erste Mal seit 1958 zu einem Gespräch im Museum aufeinander.

Zusätzlich bestand bei einer öffentlichen Besichtigung des Schrankes im Beisein Tischlermeisters Günter Körber für alle, die bei der Suche geholfen haben sowie alle anderen Interessierten die Möglichkeit, Persönliches zur Geschichte des Objektes zu erfahren.

Zurück